Kommentar "Märkische Allgemeine": Doppelte Staatsbürgerschaft

Die "Märkische Allgemeine" aus Potsdam schreibt über die doppelte Staatsbürgerschaft:

"Jetzt zeichnet sich ein doppeltes Spiel um den Doppelpass ab, mit Unehrlichkeiten auf beiden Seiten. Die Union tut so, als lege das Votum der Erdogan-Befürworter beim Referendum eine rasche Korrektur der Passgesetze nahe. Bei SPD und Grünen wiederum tun manche so, als sei schon die Vielzahl von Menschen mit zwei Pässen ein schöner Ausweis deutscher Weltoffenheit. Doch vieles spricht dafür, den derzeit in der CDU diskutierten Generationenschnitt zu versuchen. Die Union will nun stärker an den Geburtsort anknüpfen ? in Abkehr von den Traditionen deutschen 'Blutrechts'. Es ist eine Ironie der Geschichte: Plötzlich vertritt ausgerechnet die Union im Staatsangehörigkeitsrecht die modernere, die 'amerikanischere' Lösung."

(folgt zwölf und Schluss)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen