Kommentar " Märkische Oderzeitung": Kohleausstieg

Die "Märkische Oderzeitung" aus Frankfurt an der Oder schreibt ebenfalls zum Streit über den Kohleausstieg:

"Es wird mit Kraftwerksbetreibern gefeilscht und die Interessen der Regionen werden auf die lange Bank geschoben. Doch damit nicht genug. Im Altmaier-Ministerium denkt man offenbar daran, westdeutsche Interessen mehr zu gewichten als ostdeutsche. Dass damit nicht nur die Ministerpräsidenten der betroffenen Länder auf die Palme getrieben werden, liegt auf der Hand. Und warum verhandelt die Bundesregierung ohne die Länder mit den Betreibern? Wie soll da in den Revieren Vertrauen in die Zukunft wachsen?"