Kommentar "Märkische Oderzeitung": Treffen der Ost-Ministerpräsidenten

Die "Märkische Oderzeitung" aus Frankfurt (Oder) schreibt zum Treffen der Ost-Ministerpräsidenten:

"Man sollte sich nichts vormachen: Die gewünschten Summen wird es in Zukunft nicht mehr geben. Zu laut fordern Länder und Kommunen im Westen Unterstützung für sich ein. Die mit dem Hinweis auf den Osten zu verweigern, ist nicht mehr durchzuhalten. Vielmehr kommt es darauf an, dort zu fördern, wo es am sinnvollsten ist. Das wird mit Schmerzen bei den Nicht­Geförderten enden. Vor allem in Ostdeutschland."

(folgt zwölf und Schluss)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen