Kommentar "Mittelbayerische Zeitung": Umgang mit Erdogan

Die "Mittelbayerische Zeitung" aus Regensburg schreibt zum Umgang mit Erdogan:

"Wie sollen die europäischen Partner, die zudem fast alle demselben Militärbündnis angehören wie die Türkei, denn mit dem 'Boss vom Bosporus' umgehen? Erstens mit kühlem Verstand. Auf die ungeheuerlichen Nazi-Vergleiche von Erdogan darf nicht mit dem gleichen Kaliber zurückgeschossen werden. Erdogan und seine Lautsprecher brechen doch ganz bewusst das Tabu der Vergleiche mit dem schrecklichen Nazi-Regime, weil sie damit in den betroffenen Ländern die größtmögliche Empörung erzielen. Vor allem jedoch will Erdogan damit bei türkischen Wählern punkten. (...) Zweitens darf sich die EU nicht von Erdogan auseinanderdividieren lassen, sondern sie muss seinem Anschlag auf die Demokratie, auf Pressefreiheit und auf Grundrechte einheitlich und geschlossen entgegentreten."

(folgt elf)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen