Kommentar "Nürnberger Nachrichten": Netanjahu

Die "Nürnberger Nachrichten" schreiben zur Wiederwahl von Netanjahu zum Vorsitzenden der israelischen Likud-Partei:

"Netanjahu geht es nicht mehr um Israel, sondern nur noch um sein persönliches Wohl und Wehe. Die Ankündigungen, mit denen er seine Wiederwahl als Likud-Chef erreichte und mit denen er die dritte Parlamentswahl in Israel binnen eines Jahres gewinnen will, würden die Konfrontation mit den Palästinensern vollends eskalieren lassen. Die Anerkennung aller Siedlungen sowie die Einverleibung des Jordantales wären eine Kriegserklärung. Israel bräuchte jetzt - wie schon lange - eine Regierung der nationalen Einheit. Mit Netanjahu wird es diese nicht geben."

(folgt vier)