Kommentar "Neue Osnabrücker Zeitung": Coronavirus

Auch die "Neue Osnabrücker Zeitung" schreibt zur Reaktion der chinesischen Regierung auf die Ausbreitung des Coronavirus:

"Das Ableben des von den Behörden bereits zuvor mundtot gemachten Corona-Frühwarners Li Wenliang rückt genau das ins Zentrum der Aufmerksamkeit, was Chinas Führung unterbinden will: dass Peking im Kampf gegen das Virus zwar nicht machtlos ist, die Launen der Natur aber auch nicht einfach kommunistischer Kuratel unterstellen kann. Corona wird für das autoritäre Regime zur Bewährungsprobe. Denn trotz der Abriegelung von Millionenstädten, verstärkter Zensur und staatlich verordneter Zuversicht breitet sich 2019-nCoV aus ? und mit ihm die Erkenntnis, dass die Epidemie unmittelbar Einfluss auf die wirtschaftliche und soziale Stabilität im Land hat."

(folgt sechs)