Kommentar "Neues Deutschland": Kriminalstatistik 2016

Die Zeitung "Neues Deutschland" aus Berlin schreibt zur Kriminalstatistik 2016:

"Ein genauerer Blick zeigt, dass nicht Geflüchtete generell, sondern eine kleine Gruppe unter ihnen das Problem ist. Junge Männer sind als Urheber von Gewaltkriminalität überdurchschnittlich vertreten. Dies sind sie generell und weltweit, aber eben auch unter Flüchtlingen. Ihre Opfer dürfte das nicht beruhigen. Doch es erklärt wie die Tatsache, dass überdurchschnittlich häufig auch die Opfer dieser Delikte Geflüchtete sind, einen Teil der Ursachen: die Zustände in den Heimen, in denen Menschen über Monate dahin vegetierten. Auch wenn Gewalttäter kein Mitleid verdienen ? eine Rechtfertigung für leichtfertige Abschiebungen oder für die nachträglich Begründung bereits vollzogener Gesetzesverschärfungen dürfen sie keinesfalls sein."

(folgt sechs)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen