Kommentar "Neues Deutschland": Leiharbeit

Die Zeitung "Neues Deutschland" aus Berlin schreibt zur künftigen Anhebung der Leiharbeit von 18 auf 48 Monate in der Metall- und Elktroindustrie:

"Angesichts von bundesweit zehn Millionen Menschen in prekärer Beschäftigung wird im real existierenden Kapitalismus die Schar der Lohnabhängigen immer größer, die kaum noch anderes als Durchhangeln mit Befristungen und Leiharbeitsverträgen kennen. Es mag sein, dass Betroffene froh sind, wenn sie neben dem kargen Lohn immerhin Branchenzuschläge erhalten und ihnen vorerst der Gang zur Arbeitsagentur erspart bleibt. Doch Leiharbeit ist und bleibt ein Instrument der Spaltung der Lohnabhängigen. Statt sie gesetzlich oder tarifvertraglich zu regulieren, gehört sie schlicht verboten. Vielleicht nutzen beherzte Gewerkschafter auch den kommenden 1. Mai, um dies ihren Vorständen klar zu machen."

(folgt zwölf und Schluss)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen