Kommentar : Parken ist in Berlin extrem günstig

Die Aufregung über die Parkgebühren-Ideen des Senats ist übertrieben.

Die meisten Autofahrer verstehen keinen Spaß, wenn es ihnen an den Geldbeutel geht. Wenn ein Politiker ankündigt, dass die Parkgebühren steigen und die parkgebührenpflichtigen Bereiche größer werden sollen, muss er sich auf einen Sturm der Entrüstung gefasst machen. Das durfte nun auch der Berliner Verkehrs-Staatssekretär Jens-Holger Kirchner erleben. Der Grünen-Politiker treibe die Verdrängung der Autofahrer aus der Innenstadt weiter voran, kritisierte die FDP. Die Christdemokraten witterten Umerziehungsmaßnahmen und  eine Bevormundung der Verkehrsteilnehmer.

Ein Blick auf die Fakten zeigt allerdings, dass die Aufregung unberechtigt ist – vor allem, wenn man über den Tellerrand hinausschaut. Wer in Berlin in einer Parkzone wohnt und dort sein Auto abstellen will, zahlt für den zwei...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen