Kommentar "Rheinische Post": Corona/Kommunen

Die "Rheinische Post" aus Düsseldorf kommentiert die Folgen von Corona für Kommunen:

"Allerdings gehört zur Wahrheit, dass den Städten und Gemeinden in den vergangenen Jahren immer weitere Aufgaben im Sozialen übertragen wurden, ohne sie dafür ausreichend finanziell auszustatten. Unsere Gesellschaft braucht handlungsfähige Kommunen. Wir müssen uns weiterhin Bibliotheken, Theater und Museen leisten. Städte müssen Geld für die Förderung und Ansiedlung neuer Unternehmen in die Hand nehmen können. Sie müssen für die schwächsten Glieder der Gesellschaft sorgen können. Ähnlich wie die Wirtschaft, die nun berechtigterweise in einer unverschuldeten Situation am Leben gehalten wird, müssen auch unsere Kommunen die Krise überleben und ab dem ersten Tag nach deren Ende wieder in vollem Umfang handlungsfähig sein. Dafür müssen sie finanzielle Hilfe bekommen, ohne jedoch die Verschwender aus ihrer Verantwortung zu lassen."