Kommentar "Rheinische Post": SPD

Die "Rheinische Post" aus Düsseldorf schreibt über die SPD:

"Selten zuvor war die politische Stimmung im Land so breit verteilt, so volatil. Folglich hat die SPD kaum Chancen, aus ihrem Tief schnell herauszukommen oder sich gar abzusetzen. Abschreiben sollte man sie dennoch nicht. Die über die Partei kübelweise ausgeschüttete Häme ist zu billig. Schließlich haben Kanzlerkandidaturen immer wieder gezeigt, welch großes Potenzial sie haben, Stimmungen zu drehen. Mit einer charismatischen Person, einem passenden Konzept, frischen und relevanten Themen und einer hoffentlich nicht altbackenen und ausgetretenen Kampagne könnte die SPD noch etwas reißen."