Kommentar "Rheinpfalz": Islamgesetz

Die "Rheinpfalz" aus Ludwigshafen schreibt zu der Forderung eines Islamgesetzes von Unionspolitikern:

"In Deutschland regelt der Staat sein Verhältnis zu Religionsgemeinschaften weniger mit Verboten als mit Angeboten wie Staatsverträgen oder der Anerkennung als Körperschaft öffentlichen Rechts. So führt er sie zur Gesellschaft hin und nicht von ihr weg. Das ist der richtige Weg. Denn im Kampf gegen Fundamentalisten braucht Deutschland die in der Mehrzahl gemäßigten Muslime als Verbündete."

(folgt zehn)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen