Kommentar "Süddeutsche Zeitung": Corona-Krise

Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt zu den Reisebeschränkungen während der Corona-Krise:

"Die neuen Reisebeschränkungen sind nachzuvollziehen ? und sie sind richtig. Zugleich sind sie für viele ein großer Schmerz. Reisen ist Freiheit. Reisen ist Autonomie. Nicht reisen zu können,empfinden viele als Verlust. Aber es gibt Schlimmeres auf der Welt. Und es wird ein Verlust auf Zeit sein, und deshalb ein erträglicher."

(folgt sieben)