Kommentar "Süddeutsche Zeitung": Russisch-amerikanische Beziehungen

Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt zu den diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und Russland:

"Beängstigend an den Beziehungen zwischen Washington und Moskau ist die Nähe der Extreme. Zwischen Verbrüderung und Krieg liegt scheinbar nur noch ein Schritt. Der Raum dazwischen ist gefährlich zusammengeschrumpft. Es ist der Raum, in dem sich gewöhnlich die Diplomatie bewegt. In dem Lösungen ausgehandelt werden, mit denen alle Seiten leben können, auch wenn sie sich nicht gerade lieb haben. Krieg will keiner, aber eine Verbrüderung zwischen Donald Trump und Wladimir Putin ist auch keine beruhigende Vorstellung."

(folgt drei)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen