Kommentar "Schwäbische Zeitung": Türkei-Referendum

Die "Schwäbische Zeitung" aus Ravensburg schreibt zum Ausgang des Referendums in der Türkei:

"Viele Erdogan-Anhänger hierzulande kennen die Türkei nur von Ferienaufenthalten. Dass gerade viele junge Türken in Deutschland für diesen Staatschef sind, hat weniger mit Ignoranz gegenüber den harten türkischen Realitäten zu tun als mit verletztem Stolz. Wohl die wenigsten haben eine Ahnung davon, dass es die politischen Freiheiten, die sie hier selbstverständlich genießen, in ihrem Sehnsuchtsland gar nicht gibt. Dass da irgendetwas nicht funktioniert hat mit der Vermittlung jener Werte von Rechtsstaatlichkeit und Gewaltentrennung, für die Deutschland steht, war selten so offensichtlich wie jetzt. Und der Mann aus Ankara macht sich diese Fehler zunutze. Jene, die mit friedlichen und demokratischen Mitteln gegen Erdogan wirken, brauchen jetzt Unterstützung."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen