Kommentar "Der Standard": Syrien Türkei

"Der Standard" aus Wien kommentiert die verstärkte Präsenz des türkischen Militärs in Syrien:

"Die Türkei hat als Druckmittel gegen Russland ihre Partnerschaft mit den USA, die noch eine kleine Militärpräsenz in der Nähe von Deir ez-Zor im Osten Syriens haben. Dort operieren US-Soldaten allerdings weiter mit den syrischen YPG-Kurden, was der Türkei ein Dorn im Auge ist, für die die YPG ein PKK-Ableger ist. Als sich die Türkei mit Russland und dem Iran 2017 auf das Astana-Format verständigte, um die Syrien-Krise zu diskutieren, war es deshalb wohl auch eine kleine türkische Genugtuung den USA gegenüber. Ob Astana, in dem Assad-Gegner und -Unterstützer an einem Tisch sitzen, nun tot ist, bleibt erst zu sehen. Bisher ist es Präsident Wladimir Putin immer wieder gelungen, die Türkei einzubinden ? und für Erdo?an bleibt es entscheidend, auch diplomatisch weiter mitzuspielen."