Kommentar "Straubinger Tagblatt": CDU-Wahlkampf

Das "Straubinger Tagblatt" schreibt zur Rollenverteilung beim Bundestagswahlkampf der CDU:

"Nun zeigt Angela Merkel, dass ihr treuer Paladin, Kanzleramtschef Peter Altmaier, auch für sie als CDU-Chefin und Wahlkämpferin unentbehrlich geworden ist. Völlig überraschend wurde Altmaier am Montag bei einer Sitzung des CDU-Bundesvorstands de facto zum Wahlkampfmanager Merkels ernannt ? was nicht mehr und nicht weniger als eine Entmachtung von Generalsekretär Peter Tauber bedeutet. So hat Altmaier, der auch ein Büro im Adenauer-Haus erhält, die Federführung bei der Erstellung des Regierungsprogramms, während sich Tauber nur noch um die Organisation des Wahlkampfes vor Ort an den Haustüren und auf Marktplätzen kümmert."

(folgt drei)