Kommentar "Straubinger Tagblatt": Deniz Yücel

Das "Straubinger Tagblatt" kommentiert den Fall des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel nach dem Besuch des deutschen Generalkonsuls:

"Nein, die Lage von Deniz Yücel hat sich mit dem Besuch des deutschen Generalkonsuls nicht verbessert. Der Welt-Journalist sitzt noch immer in Einzelhaft, eine Entlassung ist nicht in Sicht. Auch hat sich nichts daran geändert, dass die Vorwürfe völlig abenteuerlich und konstruiert sind. Dennoch ist es für Yücel wichtig zu wissen: Er wird nicht vergessen. Deutschland setzt sich für ihn ein. Und die besten Wünsche vieler Menschen sind bei ihm. Was Yücel etwas über die Einsamkeit hinweghelfen dürfte. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat es nicht einmal mit der Einzelzelle geschafft, Yücel zum Schweigen zu bringen. Im Gegenteil, der Deutsch-Türke ist zur Symbolfigur geworden, die mehr Aufmerksamkeit erhält und auf die Missstände in Erdogans Reich lenkt als jeder noch so brillante Artikel."

(folgt sechs)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen