Kommentar "Straubinger Tagblatt": Kabinett

Das "Straubinger Tagblatt" schreibt zur Forderung einer Kabinettsumbildung:

"Wenn die Chefs der Unionsparteien ein frisches 'Zukunftsteam' im Kabinett installieren wollen, stellt sich noch ein Problem: Wie passt so eine dynamische Mannschaft zu einer Kanzlerin, die vieles, aber nicht gerade Aufbruchstimmung und Innovationsfreude verkörpert und die auch nicht gerade vor Ideen und Initiativen nur so sprüht? AKK und Söder stehen vor der spannenden Aufgabe, mit einem neuen Kanzlerkandidaten die müde gewordene Amtsinhaberin regelrecht vergessen zu lassen. Leicht wird das nicht ? für keinen Beteiligten."

(folgt fünf)