Kommentar "Straubinger Tagblatt": Nato-Gipfel

Auch das "Straubinger Tagblatt" schreibt über den Nato-Gipfel:

"Bei aller zur Schau getragenen Harmonie: Die Differenzen im Militärbündnis bleiben. Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die Nato ja vor ein paar Wochen als 'hirntot' bezeichnet. Das war in der Wortwahl hart. Aber ganz von der Hand zu weisen ist die Kritik nicht. Was soll man auch von diesem Bündnis halten, wenn ein Mitglied einfach so in Syrien einmarschieren kann und dort gegen die Verbündeten der anderen Mitglieder kämpft? (...) Militärisch ist die Nato zweifellos stark. Aber in puncto politische Strategie gibt es ganz sicher Nachholbedarf. Vielleicht ist das westliche Militärbündnis also nicht 'hirntot'. Aber ganz klar im Kopf ist es auch noch nicht."

(folgt zwölf und Schluss)