Kommentar "Stuttgarter Zeitung": Armutsbericht der Bundesregierung

Die "Stuttgarter Zeitung" kommentiert den Armutsbericht der Bundesregierung:

"Er kommt, er kommt nicht: Es ist ein unwürdiges Schauspiel, das die große Koalition um den Armuts- und Reichtumsbericht veranstaltet. Seit Wochen steht der Bericht aus. Auch jetzt ist er noch nicht vom Kabinett behandelt worden, dennoch gibt Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) bereits ihre Auslegung zum Besten. Wenig überraschend ist, dass sich Nahles vor allem das heraussucht, was ins SPD-Wahlprogramm passt. Von seriöser Regierungsarbeit kann keine Rede mehr sein. Es ist zwar richtig, dass schon frühere Regierungen über die Deutung des Berichts stritten. Das Gezeter der großen Koalition um dieses Werk ist aber einmalig."

(folgt acht)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen