Kommentar "Stuttgarter Zeitung": Brexit-Verhandlungen

Die "Stuttgarter Zeitung" schreibt zu den Brexit-Verhandlungen:

"Es ist für Brüssel angezeigt, die Folklore sein zu lassen und sich darauf zu konzentrieren, die Verhandlungen gut vorzubereiten. Letztlich ist es auch hier wie bei Tarifverhandlungen. Die EU muss versuchen, ihre Interessen bei dem großen Poker zu wahren. An einem Scheitern der Gespräche kann auch Brüssel kein Interesse haben. Ein 'wilder Brexit', also ein Austritt ohne Vereinbarungen für den Handel und die Rechte von 4,5 Millionen EU-Bürgern, die in beiden Welten leben, würde den Kontinent ins Chaos stürzen."

(folgt acht)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen