Kommentar "Stuttgarter Zeitung": Bundestagswahlkampf

Die "Stuttgarter Zeitung" schreibt zum Dilemma von SPD-Kanzlerkandidat Schulz bei der kommenden Bundestagswahl:

"Wenn Rot-Rot-Grün praktisch kaum umsetzbar ist und in der bürgerlichen Mitte nicht geschätzt wird - beide Annahmen sind höchst realistisch -, dann bleibt der SPD bestenfalls die Alternative zwischen einer großen Koalition und einem Bündnis, das die FDP mit einschlösse. Beide Modelle sind Stimmungskiller für die SPD-Anhänger. Das ist das Schulz-Dilemma: Für die eigenen Reihen braucht er die rot-rote Machtoption. Für den Rest der Wählerschaft ist sie aber eher ein Argument zugunsten Merkels."

(folgt drei)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen