Kommentar "Stuttgarter Zeitung": Corona-Krise

Die "Stuttgarter Zeitung" schreibt über die Solidarität während der Corona-Krise:

"Einerseits erfordert diese Krise ein hohes Maß an Eigenverantwortung ? andererseits werden zugunsten des Gemeinwohls individuelle Rechte beschnitten. Mit diesem ihr völlig unbekannten Spannungsfeld muss unsere auf Freiheit und Vernetzung ausgerichtete Gesellschaft erst einmal fertig werden. Damit am Ende nicht nur der Stärkere gut durch die Epidemie kommt, müssten Nachbarschaftsinitiativen oder Solidaritätsaktionen von Parteijugendorganisationen Schule machen. Mehr denn je gilt, die Schwächeren nicht aus den Augen zu verlieren ? die Alten zu Hause und in den Heimen, die Kranken, die Alleinerziehenden und viele andere. Die Krise lehrt: Es geht um mehr als nur das eigene Wohl."

(folgt sechs)