Kommentar "Stuttgarter Zeitung": Koalitionsgipfel

Die "Stuttgarter Zeitung" schreibt zum Koalitionsgipfel:

"Besonders mit der brüsken Zurückweisung des Rückkehrrechts auf einen Vollzeitarbeitsplatz hat die Union ein klassisches Eigentor geschossen. Genau hier liegt nämlich durchaus ein 'Plus' für den Gerechtigkeitswahlkampf der SPD. Die Teilzeitfalle ist einer der wichtigsten Gründe für die Lohnlücke zwischen Männer und Frauen. Sie ist einer der größten Bremsklötze für junge karriere-orientierte Frauen, blockiert Lebenschancen und verhindert eine Berufsplanung, die sich flexibel auf unterschiedliche Lebensphasen einstellt. Die SPD hat hier durchaus ein Thema, das über die ohnehin SPD-affinen Gewerkschaftsmilieus hinaus weit in die Gesellschaft ausgreift, weil es junge Familien und städtisches Publikum anspricht. Was soll konservativ daran sein, Lebenschancen zu hemmen, statt sie zu fördern? Gut möglich, dass der Union deshalb dieser letzte Koalitionsausschuss noch in unguter Erinnerung bleiben wird."

(folgt zwei)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen