Kommentar "Tagesspiegel": Deutsch-türkisches Verhältnis

Der "Tagesspiegel" aus Berlin schreibt zum deutsch-türkischen Verhältnis:

"Deutschland muss gegenüber der Türkei besonnen bleiben. Das hat nichts mit dem Flüchtlingsabkommen zu tun, sondern mit unserer türkischen Community. Diese Menschen werden von Erdogan in Geiselhaft genommen, sind zerrissen zwischen türkischer und deutscher Identität. Das liegt auch daran, dass die deutsche Zivilgesellschaft immer noch nicht klar signalisiert hat, dass diese Gemeinschaft als Teil unseres Landes willkommen ist."

(folgt neun)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen