Kommentar "Tagesspiegel": Europa/Geopolitik

Der "Tagesspiegel" schreibt über die Rolle Europas in der Weltpolitik:

"Dies ist eine Welt des geostrategischen Wettbewerbs, in der einige führende Politiker nicht davor zurückschrecken, Gewalt einzusetzen, und in der wirtschaftliche und andere Instrumente zu Waffen werden. Wir Europäer und Europäerinnen müssen unsere geistigen Landkarten anpassen, um mit der Welt so umzugehen, wie sie ist,und nicht so, wie wir sie uns erhofft hatten.(...) Dies alles wird nicht einfach sein und nicht alles in diesem Jahr erreicht werden. Aber ob politische Kämpfe gewonnen oder verloren werden, hängt davon ab, wie sie vermittelt werden. 2020 sollte das Jahr sein,in dem Europa an geopolitischer Dynamik gewinnt und dem Schicksal entgeht,ein Akteur auf der Suche nach seiner Identität zu sein."

(folgt vier)