Kommentar "Tagesspiegel": Venezuela

Der "Tagesspiegel" aus Berlin schreibt zur Entmachtung des Parlaments in Venezuela:

"Die Entmachtung des demokratisch gewählten Parlaments, in dem seit Dezember 2015 die bürgerlich-konservative Opposition die Mehrheit stellt, mit einer fadenscheinigen Begründung durch den linientreuen Obersten Gerichtshof, ist die endgültige Demaskierung einer Diktatur. Was, wenn nicht diese Untergrabung des Wählerwillens, ist ein Beweis für die Errichtung eines totalitären Systems? Venezuela, unter dem 2013 gestorbenen Revolutionsführer Hugo Chavez noch einer der wichtigsten außenpolitischen Gestalter der Region, ist zu einem politischen Zwerg geschrumpft."

(folgt zwei)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen