Kommentar "Volksstimme": Demoskopen

Die "Volksstimme" aus Magdeburg schreibt zu den Fehlprognosen der Meihnungsforscher:

"Und wieder lagen sie mächtig daneben, die Demoskopen.(...) Mitte März prognostizierte etwa Infratest dimap mit 35 Prozent eine hauchdünne Führung der CDU vor der SPD (34 Prozent). Doch es kam ganz anders: Letztlich betrug der Vorsprung der Union vor den Sozialdemokraten satte 11,1 Prozentpunkte. Der Wähler wird für die Meinungsforscher zunehmend zum unbekannten Wesen. Er ist kaum noch zu fassen und wird immer unberechenbarer. Der 26. März war ein schwarzer Sonntag für die Demoskopen. Sie sind jetzt in großer Erklärungsnot und müssen ihre Methoden dringend überprüfen."

(folgt zwölf und Schluss)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen