Kommentar "Die Welt": Harry und Meghan

"Die Welt" schreibt über den Rückzug von Prinz Harry und seiner Frau Meghan:

"Wieso wurde eigentlich in Großbritannien, aber auch in Deutschland, wo man europäische Königshäuser ach so liebt, nirgends mit 'Bravo, Harry!' oder 'Danke, Meghan!' getitelt? Harry stellt als Vater das Wohl seines einjährigen Sohnes über das der Krone. Feiern wir ihn dafür als zeitgemäß, als modernen Vater, als Vorreiter für nachfolgende Prinzen mit Traumata-DNA? Nein. Und wo bleiben die Porträts über die Powerfrau Meghan? Danke, Meghan, danke Harry. In Zeiten, in denen die Sachbuch-und Podcast-Charts voll von Glücksratgebern, Achtsamkeitscoachings und Burn-out-Tipps sind, gibt es keine schöneren, authentischeren und sympathischeren Vorbilder als die zwei."

(folgt zehn)