Kommentar "Die Welt": Iran-USA-Konflikt

"Die Welt" schreibt zum Atomabkommen mit dem Iran:

"Der Rückzug des Iran vom Atomabkommen läuft wahrscheinlich darauf hinaus, dass das Land innerhalb der nächsten zehn Monate atomwaffenfähig werden wird. Dass es so weit kommen konnte, ist das Ergebnis einer völlig konzeptlosen amerikanischen Sicherheitspolitik. Vom erklärten Ziel der USA, die Vormacht der Iraner in der Region zu brechen, ist Washington weiter entfernt denn je. Die Tötung Soleimanis ist nichts weiter als eine Ersatzhandlung für einen fehlenden kohärenten strategisch-militärischen Ansatz. Auch politisch-diplomatisch zeigt Washington sich ideenlos. Sollte die Trump-Administration den Iran nun gewähren lassen, dann hätte sie die Sicherheitsverantwortung in der Region tatsächlich abgegeben."

(folgt zwei)