Kommentar "Welt": Neuwahlen Großbritannien

Zu den vorgezogenen Neuwahlen in Großbritannien schreibt die überregionale Tageszeitung "Die Welt":

"Wahlen seien der einzige Weg, um 'Sicherheit und Stabilität' für die kommenden Jahre zu erzielen, so behauptet Theresa May. Wenn sie sich da mal nicht täuscht. Selbst wenn es den Tories gelingen sollte, ihre Mehrheit zu vergrößern, ist das keine Garantie für einen reibungsloseren Verlauf der Brexit-Verhandlung. Die EU wird sich davon kaum erweichen lassen. Und ob es May gelingt, die Gegner eines 'Hard Brexit' auf der Insel zu mehr 'Einigkeit' zu bewegen, ist zweifelhaft. Knapp die Hälfte der Briten ist immer noch überzeugt davon, dass der Austritt aus der EU zu den weniger lichten Momenten der britischen Geschichte gehört. Und auch in Schottland und Nordirland wird man nun noch etwas genauer verfolgen, was Theresa May meint, wenn sie eine 'starke Führung im nationalen Interesse' verspricht."

(folgt elf)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen