Kommentar "Die Welt": Wahl im Saarland

Auch die überregionale Tageszeitung "Die Welt" blickt auf die Folgen des Wahlergebnisses im Saarland für die SPD:

"Deutschlands Grundgefühl ist: Uns geht es gut, aber im Ausland türmen sich die Probleme. Wir brauchen deshalb keine lautstarken Minderheiten, sondern Stabilität. Es geht bei dieser Bundestagswahl nicht um mehr Gerechtigkeit hier oder da, sondern darum, Deutschland so zu bewahren, wie es seit 1949 und 1989 gewachsen ist. Und deshalb steht Martin Schulz jetzt vor der Aufgabe zu sagen: Wir werden nach der Bundestagswahl genau wie Angela Merkel weder mit der AfD noch mit der Linkspartei reden - ohne Wenn und Aber, Ausflüchte oder Hintergedanken. (...) Nur dann kann die SPD glaubwürdig sagen: Wir schützen das europäische Deutschland."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen