Kommentar "Westfälische Nachrichten": Beziehungen USA-Russland

Die "Westfälischen Nachrichten" aus Münster schreiben nach dem Besuch des US-Außenministers Rex Tillerson in Moskau zu den Beziehungen zwischen den USA und Russland:

"Russland zeigt wenig Bereitschaft, sich durch die USA von einer Großmacht- zurück in eine Zuschauer-Rolle drängen zu lassen. Moskau will nicht zusehen, wie Donald Trump in seiner Sprunghaftigkeit die Rolle Amerikas als Weltpolizist für sich neu entdeckt. Russland und die USA offenbaren viel Gesprächsbedarf, um das beiderseitige Verhältnis auf eine pragmatische Grundlage zu stellen ? von gegenseitigem Vertrauen ganz zu schweigen. Das kostet Zeit, die der Syrien-Konflikt eigentlich nicht erlaubt."

(folgt elf)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen