Kommentar "Wetzlarer Neue Zeitung": Frankreich-Wahl

Die "Wetzlarer Neue Zeitung" schreibt zur Präsidentschaftswahl in Frankreich:

"Dass in Europa nicht alles Gold ist, was nach außen glänzt, ist unbestritten. Doch Mängel beseitigt man nicht, indem man das System zerstört ? ohne ein besseres zu haben. Genau das machen die Rechtspopulisten. Dass Le Pen seit neuestem die Abschaffung des Euro weniger rigoros fordert, ändert daran nichts. Sie propagiert weiter Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit. Und sie steht ? auch hier einig mit US-Präsident Donald Trump ? für Protektionismus. Da schließt sich der Kreis zur radikalen Linken. In Europa(...) gehen sonntags Bürger auf die Straße, um für Europa zu demonstrieren. Es ist die Mitte der Gesellschaft. Keine, die gegen Veränderungen ist ? aber gegen Bauernfänger. Hoffentlich wissen auch in Frankreich am Sonntag alle, was auf dem Spiel steht."

(folgt vier)

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen