Konzert in der Lanxess Arena: Comic-Mark-Forster wird von den Fantastischen Vier gejagt

Der 35-Jährige trat am Freitagabend vor 16.000 Zuschauern auf.

Altbekannt und doch so neu: Mark Forster (35) bleibt sich bei seinem Auftritt in der mit 16.000 begeisterten Besuchern ausverkauften Lanxess-Arena treu: Brille, Kappe und ein feines Gespür für die Fans, die der Sänger mit „Flüsterton“ auf eine Reise durch sein Repertoire schickt.

Der Songwriter mit polnischen Wurzeln (bürgerlich Mark Ćwiertnia) spielt auch visuell mit seinem Image. Mal erscheint er als Comic-Figur, die von den jungen „Fantastischen Vier“ gejagt wird. Dann inszeniert er Smartphone-Chats mit seinen Kollegen Michael Patrick Kelly und Sido. Das „Au Revoir“ fällt den Fans am Ende schwer. (red)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta