Werbung

"Kopfüber dranhängen": Djokovic scherzt über berühmten Baum

Verstehen sich gut: Novak Djokovic und Nick Kyrgios (IMAGO/LUKAS COCH)
Verstehen sich gut: Novak Djokovic und Nick Kyrgios (IMAGO/LUKAS COCH)

Tennis-Superstar Novak Djokovic will seinem verletzten Kontrahenten Nick Kyrgios den berühmten Baum im Botanischen Garten von Melbourne zeigen, dem er sich seit 15 Jahren eng verbunden fühlt - und hat dem Australier dazu gleich den entscheidenden Tipp für eine erfolgreiche Rückkehr gegeben.

"Was du tun musst, ist, deine Schuhe ausziehen, den Baum am höchsten Punkt erklimmen und kopfüber an einem der höchsten Äste für 33 Minuten und drei Sekunden hängen. Dann wirst du einen Grand Slam gewinnen", sagte Djokovic lachend im On-Court-Interview nach seinem Halbfinaleinzug bei den Australian Open.

Kyrgios hatte den Serben mit einem Augenzwinkern um Infos zu dem Baum gebeten, um schneller wieder gesund zu werden. "Ich werde dir den Baum zeigen, aber du darfst es niemandem erzählen. Es ist ein großes Geheimnis", sagte Djokovic, der Kyrgios im Wimbledon-Finale 2022 gegenüberstand.

Djokovic geht in Melbourne regelmäßig in den Botanischen Garten, um einen bestimmen Baum zu umarmen. Beim ersten Grand Slam des Jahres ist er mit zehn Titeln der Rekordsieger.

Was es Besonderes mit dem Baum auf sich hat, sagte der Serbe nicht. "Ich mochte ihn einfach. Ich mochte seine Wurzeln, den Stamm und Äste und alles", sagte der Major-Rekordchampion: "Also habe ich vor Jahren angefangen, ihn zu erklimmen. Das war's. Ich habe einfach eine Verbindung."