KORN in der Sporthalle: Ein Körnchen Wahnsinn

Die Nu-Metal-Veteranen brachten die Sporthalle zum Beben.

Es donnert. Urgewaltig. So laut, dass einem die Kopfhaut wackelt. Und dabei ist ja erst Soundcheck und es ist nur ein Roadie, der da testweise die Double-Bass der furchterregenden Schlagzeug-Burg bearbeitet. Dass so ein KORN-Konzert  auch im 24. Jahr des Bandbestehens der Nu-Metal-Erfinder nichts für schwache Nerven ist, das deutet sich also schon früh an.

Ach, Korn. Damals, zum Ende der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen