Kostenloses Programm für AirPods Pro: Apple tauscht defekte Geräte aus

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Einige Kopfhörer des Modells AirPods Pro weisen Tonprobleme auf. Betroffene Geräte tauscht Apple nun im Rahmen eines kostenlosen Programms aus.

Kuala Lumpur, Malaysia - December 2019. The new airpods pro features active noise cancelling and  customizable fit
Einige AirPOds Pro haben Tonprobleme. Betroffene Geräte tauscht Apple kostenlos aus. (Bild: Getty Images)

Einige Apple-Nutzer beklagen Probleme mit den AirPods Pro. Bei den Geräten kommt es angeblich zu knarrenden Geräuschen, die sich mit der Zunahme der Umgebungslautstärke verschlimmern sollen. Nun sorgt der Hersteller mit einem kostenlosen Umtauschprogramm für Abhilfe.

Apple startet kostenloses Tauschprogramm

In der Mitteilung zum Serviceprogramm hat Apple das Tonproblem bestätigt. Betroffen sei demnach "ein kleiner Prozentsatz" von AirPods-Pro-Kopfhörern, die vor Oktober dieses Jahres hergestellt wurden. Die Geräte könnten "knisternde oder statische Töne" aufweisen, die sich in lauten Umgebungen oder beim Sprechen verstärkten. Zudem funktioniere die Geräuschunterdrückung nicht wie erwartet.

Schutz eigener Produkte: Apple verbannt Audiogeräte von Drittherstellern aus dem Store

Um das Problem zu beheben, hat Apple einen kostenlosen Service gestartet. Betroffene Geräte würden von dem Hersteller oder einem autorisierten Apple Service Provider repariert, heißt es. Den Dienst in Anspruch nehmen können Nutzer, indem sie sich online oder telefonisch direkt an Apple wenden. Alternativ können sie einen Termin in einem Apple Store oder mit einem autorisierten Service Provider vereinbaren.

Ladecase vom Austausch ausgenommen

Vor dem Service werde geprüft, ob die Geräte für das Programm qualifiziert seien. Ist das Ergebnis positiv, würden die AirPods Pro ausgetauscht. In einem Apple Store findet der Tauschvorgang vor Ort statt. Bei Kontaktaufnahme via Telefon oder Internet, bekommt der Besitzer ein neues Gerät zugeschickt. Die defekten Kopfhörer muss er anschließend an Apple senden. Tut er das nicht, bucht der Hersteller den Preis von seinem Konto ab.

Das Programm ist zwei Jahre nach dem ersten Verkauf eines Geräts gültig. Darunter fallen nur Geräte des genannten Modells. Das Ladecase ist vom Tausch ausgenommen, da es laut Apple vom Problem nicht betroffen ist.

VIDEO: iPhone 12: Das sind die Vor- und Nachteile