Kramp-Karrenbauer stellt neuen "Heimatschutz-Dienst" vor

Mit 325 Freiwilligen hat die Bundeswehr ihren neuen Wehrdienst im Heimatschutz gestartet. Der Freiwilligendienst solle jungen Menschen die Möglichkeit geben, "sich in einer sehr flexiblen Art und Weise für Deutschland einsetzen zu können", sagte Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU).