Kremlkritiker Powiwarow muss 4 Jahre ins Straflager

Der russische Oppositionspolitiker Andrej Piwowarow ist zu vier Jahren Straflager verurteilt worden. Ein Gericht in der südrussischen Stadt Krasnodar befand den 40-Jährigen für schuldig, eine unerwünschte Organisation geleitet zu haben. Außerdem darf er acht Jahre keiner politischen Aktivität nachgehen.

Piwowarow war vor gut einem Jahr auf dem Rollfeld des Sankt Petersburger Flughafens in einer Maschine nach Polen festgenommen worden. Davor leitetet er die kremlkritische Organisation "Offenes Russland", die als "unerwünschte Organisation" eingestuft wurde, was einem Verbot gleichkommt. Prominentester Förderer der Vereinigung war der im Exil lebende Oppositionspolitiker Michail Chodorkowski.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.