Krise nach RTL2-Show: Alles echt bei den „Kochprofis“?

Diese Köche wollen bei der Show „Kochprofis“ Gastronomen aus der Krise helfen. (Bild: RTL2)


Eigentlich sollen die RTL2-„Kochprofis“ Gastronomen aus der kulinarischen Krise helfen und vor laufender Kamera wirtschaftliche Unterstützung leisten. Nun jedoch werden Stimmen laut, die Köche würden genau das Gegenteil bewirken.

Alles nur Show bei den „Kochprofis“? Das behaupten einige Gastronomen, die in der bekannten TV-Show teilgenommen haben. Christine Handl zum Beispiel erhoffte sich eine positive Veränderung für ihr Restaurant, wurde aber nach der Teilnahme in der Sendung mit Ablehnung konfrontiert.

Seit der Ausstrahlung reihten sich die Absagen für geplante Veranstaltungen in ihrer Gaststätte. Gäste wollen bei einer so „unsympathischen Person“ nicht feiern, heißt es. „Ich bin geschockt, wie ich dargestellt wurde. Das entspricht nicht der Wahrheit“, klagte Handl in den „Schleswiger Nachrichten“. Im Juli muss sie ihr Lokal schließen.

Profikoch Ole Plogstedt war am 6. April zum letzten Mal in dem TV-Format zu sehen. (Bild: RTL2)

RTL2 sowie die „Kochprofis“ selbst dementierten die Vorwürfe, man habe die Kandidatin falsch dargestellt. Doch schon werden die nächsten Stimmen laut. Auch von dem Ehepaar Katja Schwarz-Weber und Georg Weber aus dem hessischen Michelstadt hagelt es Kritik. Sie seien in einer Existenzkrise. „Sie haben unser Leben zerstört“, klagten die beiden im Magazin „Stern“.

Statt Hilfe zu bekommen, sei mit den „Kochprofis“ alles nur schlimmer geworden: stornierte Reservierungen und Beleidigungen in sozialen Netzwerken inklusive. Georg sei zu Unrecht als Choleriker dargestellt und die Finanzen und Schulden seien nicht richtig wiedergegeben worden. Auch das Ehepaar musste ihr Restaurant schließen. „Könnte ich alles rückgängig machen, würde ich es tun. Dann hätte ich mein Restaurant noch“, beteuerte Katja.

Auch in diesem Fall weißt der Sender selbst die Vorwürfe zurück. „Wenn sich Protagonisten falsch dargestellt fühlen, bedauern wir das“, äußerte sich ein RTL2-Sprecher im „Stern“. „Inhaltlich können wir alle ausgestrahlten Inhalte der betreffenden Sendung vertreten.“

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen