Kritik für Herzogin Meghan, weil sie Baby Archie "falsch" hält

Herzogin Meghan, Herzogin Kate und deren Kinder wurden gestern bei einem royalen Polospiel gesehen. Foto: Getty Images

Selbst Herzogin Meghan ist nicht vor dem sogenannten “Mom-Shaming“ gefeit.

Kurz nach der privaten Tauffeier ihres ersten Kindes, Archie Harrison Mountbatten-Windsor, erschien die Herzogin von Sussex überraschend zum King-Power-Charity-Polospiel, um ihren Mann, Prinz Harry, anzufeuern.

Die 37-jährige Mutter zeigte sich in einem 1.400 Dollar (1.240 Euro) teuren Kleid von Lisa Marie Fernandez und einer Stella-McCartney-Sonnenbrille. Ihren kleinen Sohn hielt sie liebevoll auf dem Arm.

Meghan hielt Archie das ganze Spiel über auf dem Arm, während ihre Schwägerin Kate, die Herzogin von Cambridge, mit den Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis spielte.

Man konnte beobachten, wie Meghan Archie auf dem Arm wiegte. Foto: Getty Images
Sie hatte zur Sicherheit auch eine Flasche Sonnencreme mitgebracht. Foto: Getty Images
Die Herzogin von Sussex wurde dafür kritisiert, wie sie ihr Baby hielt. Foto: Getty Images

Kritik an Meghans mütterlichen Fähigkeiten

Der Ausflug vermittelte einen ersten Einblick in die wachsenden Cambridge- und Sussex-Familien. Aber viele kritisierten Meghans mütterliche Fähigkeiten.

“Meghan muss lernen, wie sie ihr eigenes Kind halten sollte. Vielleicht macht das sonst immer die Nanny! Sie hat überhaupt keine mütterlichen Instinkte“, kommentierte jemand auf Instagram.

“Das süße Baby Archie scheint sich unwohl zu fühlen! Sein Nacken, sein Rücken und die Beine sind in anderen Bildern nicht gestützt. Was für eine Schande.“

“Jemand sollte der Schauspielerin zeigen, wie man ein Kind hält, ach du lieber Gott“, war ein anderer grausamer Kommentar. Und manche verurteilten Meghan dafür, dass sie Baby Archie keinen Hut aufgesetzt hatte und nannten sie “wirr“.

Prinz George schaute immer wieder nach seinem Cousin. Foto: Getty Images
Herzogin Kate und Ehemann Prinz Harry. Foto: Getty Images

“Sie will unbedingt Privatsphäre und führt das Baby trotzdem in der Öffentlichkeit vor, wobei sie es auf unbequemste Art und Weise trägt?“, schrieb ein weiterer Kritiker. “Und was zum Teufel hat sie da an?“

Andere Fans verteidigen die Herzogin

Trotz der harten Worte über die frisch gebackene Mutter verteidigten viele Meghan auch und feierten sie dafür, entspannt und glücklich zu wirken.

“Alle sollten daran denken, dass das ihr erstes Kind ist”, schrieb eine Frau.

“Irgendwie ist man beim ersten nicht perfekt. Erst nach dem ersten wird man zur fantastischen Multitasking-Mutter mit Superhelden-Kräften. Man muss auch bereit sein, zu lernen. Wenn man niemanden hat, der einem Tricks zeigen kann, dann wird es schwierig. Danke an all die Mütter, die uns dabei helfen.“


Archie ist etwas über zwei Monate alt & kann seinen Kopf noch nicht alleine halten, Meghan hält ihn richtig – sie stützt seinen Kopf & Nacken mit der einen Hand & seinen Körper mit der anderen.

Süße Fotos! Meghan sieht etwas unbehaglich aus, wie sie Archie hält. Babys in diesem Alter können so instabil sein. Vielleicht wäre ein Kinderwagen hilfreich gewesen? Oder ein Stuhl zum Sitzen?

An all die Leute, die sagen, Meghan wüsste nicht, wie sie ihr eigenes Baby halten soll: Wissen sie es oder haben sie Erfahrung damit, ein 2 Monate altes Baby zu halten? Weil ich habe viel davon und ich kann euch sagen, dass da absolut nichts falsch dran war, wie Meghan Archie hielt. Lasst sie bitte einfach in Ruhe!

Wie frisch gebackene Eltern wissen, nimmt man manchmal seltsam aussehende Positionen ein, um ein Neugeborenes zu beruhigen. Egal was Eltern tun müssen, um ihrem Baby zu helfen – ob Schaukeln oder eine Runde um den Block fahren – das ist Sache der Eltern und nicht der Öffentlichkeit.

“Das ist ein schlechtes Foto und keine schlechte Fürsorge“, kommentierte jemand anderes und ein anderer sagte kurz und bündig: “Sie ist zum ersten Mal Mutter, Leute. Entspannt euch.“