Kultautorin Elfie Donnelly: Die Mutter von Törööö und Hex-hex

Autorin Elfie Donnelly (67) arbeitet derzeit an einem neuen, sehr persönlichen Buch

Erst einmal Danke für viele Kindheitserinnerungen. Bekommen Sie noch viele Fanbriefe von Erwachsenen?

Elfie Donnelly: Es kommt tatsächlich fast nur von Erwachsenen Fanpost. Besonders auf Facebook sind die Leute, die mir schreiben, in der Regel zwischen 30 und 40 Jahre alt. Erstaunlicherweise auch viele junge Männer, die sich als Fans outen. Ich glaube, es geht bei vielen um eine Alltagsflucht in eine Welt, die nicht aufgeregt ist, in der die Gerechtigkeit siegt.

Die Idee zum sprechenden Elefanten kam Ihnen bei einem Spaziergang mit Freunden. Drei Jahre später entsprang Bibi Blocksberg Ihrer Feder. Wenn Sie die Figuren noch einmal, 40 Jahre später, erfinden könnten, was würden Sie anders machen?

Ich würde nicht viel anders machen, als ich damals anders gemacht habe. Ich komme aus der Berliner alternativen Szene, Benjamin war immer basisdemokratisch. Es ging darum, nicht die Politik zu verteufeln, sondern den Einfluss des Einzelnen auf sie aufzuzeigen. Dieser Gedanke ist leider verloren gegangen, Benjamin fungiert nur noch als lieber Freund, mit wenig Persönlichkeit. Das war von mir nie so angedacht. Ich habe Benjamin als Kämpfer für Gerechtigkeit konzipiert.

Angenommen, Sie könnten einen Tag mit Benjamin verbringen: Was würden Sie mit ihm unternehmen?

Wir würden auf eine Demo gehen (lacht). Es sollte eine Demo für etwas sein, etwa für mehr Bürgerrechte oder die Abrüstung. Für im Gesetz verankerte positive Hexerei oder für gleiche Rechte für sprechende Elefanten. Und natürlich für F...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen