Kundgebung am Marienplatz - 4.500 Münchner beim Tag der Arbeit: Kämpferischer OB

AZ

Tag der Arbeit in München: OB Dieter Reiter fordert bei der Kundgebung auf dem Marienplatz mehr Arbeitnehmerschutz – und höhere Renten.

München - Vor drei Jahren war es sein erster Arbeitstag als Oberbürgermeister. Seitdem führt Dieter Reiter die Tradition seiner sozialdemokratischen Vorgänger fort – und spricht am 1. Mai bei der Demo auf dem Marienplatz.

Am Montag war dort ein besonders entschlossener Oberbürgermeister zu erleben. Reiter, selbst seit Jahrzehnten Gewerkschaftsmitglied, schlug beinahe schon klassenkämpferische Töne an. Es gebe doch viel mehr Arbeitnehmer als "Top-Manager in den Dax-Konzernen oder Immobilienfonds", rief Reiter, mehr auch als die "Börsen-Spekulanten und Einkommensmillionäre!“ Die Arbeitnehmer bräuchten eine laute Stimme – gerade vor der Bundestagswahl.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen