Mit Kunst gegen Komasaufen: Kölner Schülerin gewinnt Plakatwettbewerb

Lilach Sarit Tenenberg ist Landessiegerin eines Wettbewerbs des DAK.

„Ich bin schon richtig überwältigt. Denn ich hatte wirklich nicht damit gerechnet, diesen Wettbewerb zu gewinnen“, sagte Lilach Sarit Tenenberg. Die Schülerin aus der 11. Klasse des Stadtgymnasiums in Porz wurde am Dienstag in Düsseldorf zur Landessiegerin der Plakat-Kampagne „bunt statt blau“ gekürt. Den zweiten Platz belegte Yasmin Toutouh (16) aus Düsseldorf, dritte wurde Selin Bekcekaral (17) aus Essen.

Bundesweit hatten in den vergangen Monaten knapp 9000 Schüler Kunstwerke gegen das „Komasaufen“ geschaffen. Alleine aus Nordrhein-Westfalen gab es mehr als 1000 Einsendungen zu dieser bereits im zehnten Jahr laufenden Kampagne der Krankenkasse DAK gegen das Rauschtrinken bei Jugendlichen. „Wir sehen die weiterhin hohen Zahlen eines Klinikaufenthaltes mit Alkoholvergiftung mit Sorge“, sagte Klaus Overdiek, der Leiter der DAK-Landesvertretung. „Deshalb ist die Prävention wichtig und wir freuen uns, mit der Kampagne »bunt statt blau« einen nachhaltigen Beitrag dazu zu leisten.“ Schirmherr der Präventionsinitiative in NRW ist Ministerpräsident Armin...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta