Kunstmesse: Art Berlin zieht nach Tempelhof

Art Week / abc-Galerie, Andreas Schulze

Berlin. Der Termin für die diesjährige Berliner Art Week verschiebt sich von Mitte auf Ende September. Wer die Website der Kunstmesse anklickt, sieht den lilafarbenen Button leuchten: 26. bis 30. September steht darauf. In der Dachzeile ist noch der Termin vom vergangenen Jahr vermerkt, da fand sie noch vom 13. bis 17. September statt.

Grund für diese Verschiebung ist die neue, im zweiten Jahr stattfindende Kunstmesse Art Berlin. Die von der Köln Messe finanziell getragene Veranstaltung musste von ihrem ursprünglichen Termin Mitte September abspringen, weil die Station, die beliebte Location am Gleisdreieck, zu diesem Datum bereits ausgebucht ist. Der zentral gelegene, ehemalige Postbahnhof freut sich als Veranstaltungsort großer Beliebtheit. Nun muss man wissen, dass die Art Berlin das Herz und der Anziehungspunkt der Berliner Kunstwoche ist. Ohne diese würde die Art Week gar nicht funktionieren. Das wäre eine Katastrophe, so hört man aus Galeristenkreisen.

Nachwirkungen der Unsicherheit im Deal mit Köln

Bislang war es so, dass die Art Berlin ebenso wie die Kunstmesse Positions unter dem Veranstaltungsdach der Berliner Kunstwoche stattfand – organisiert wird sie von der landeseigenen Kulturprojekte GmbH. So war es nur sinnvoll, dass die gesamte Art Week ihren Termin nach vorne verlegt hat. "Nach anfänglichen Terminschwierigkeiten konnten sich nun die maßgeblichen Player wieder auf einen gemeinsamen Termin vom 26. bis 30. September verständigen", so Moritz van Dülmen von den Kulturproje...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen