Taxi-Klau: Spieler von West Bromwich outen sich

West-Brom-Coach Alan Pardew will den Fall untersuchen

Spieler von West Bromwich Albion haben in Barcelona ein Taxi geklaut. Bislang war nicht bekannt, um wen genau es sich dabei handelt, doch jetzt haben sich die vier Übeltäter gestellt.

Es handelt sich um Gareth Barry, Jonny Evans, Jake Livermore und Boaz Myhill. In einer offiziellen Erklärung gaben sie bekannt: "Wir hielten es für wichtig, uns zu stellen, damit andere Mannschaftskollegen, die damit nichts zu tun haben, nicht verdächtigt werden."

Das Quartett befindet sich derzeit mit ihrem Klub in Spanien im Trainingslager und wollte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag offenbar in der spanischen Metropole feiern gehen. Da alles geschlossen hatte, sollen sie sich nach Angaben der katalonischen Regionalpolizei ein Taxi zu einem Fast-Food-Restaurant genommen haben. Das berichtet die BBC.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Taxifahrt ohne Taxifahrer

Die Rückfahrt zum Hotel soll auch mit diesem Taxi erfolgt sein - allerdings ohne den Fahrer. Der Beklaute alarmierte daraufhin die Polizei. Die Spieler wurden anschließend zwar zum Vorfall befragt, jedoch nicht festgenommen.

West-Brom-Teammanager Alan Pardew sagte, der Klub werde den Vorfall erst selbst genauer untersuchen ehe er sich näher dazu äußere, kündigte jedoch bereits vereinsinterne Disziplinarmaßnahmen an. Die Spieler waren nämlich zudem unerlaubt nachts unterwegs gewesen.

Am Samstag empfängt West Brom im Halbfinale des FA Cups Southampton und wollte sich mit dem Trainingslager in Barcelona optimal auf dieses wichtige Spiel vorbereiten.