Kurse in Asien fallen nach Luftangriff der USA auf syrischen Stützpunkt

Nach dem US-Luftangriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt sind die Kurse an den asiatischen Börsen auf Talfahrt gegangen. Die Anleger wandten sich am Freitag sicheren Geldanlagen wie Gold und der japanischen Währung Yen zu. In Hongkong sank der Aktienindex im morgendlichen Handel um 1,1 Prozentpunkte, in Shanghai um 0,2 Punkte. Im australischen Sydney waren es 0,3 Prozentpunkte und im südkoreanischen Seoul 0,4.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen