Nach dem Kuss-Drama: Oliver Sanne verteidigt Bachelor Sebastian Preuss

(spot)
Da war die Welt zwischen Bachelor Sebastian Preuss und Kandidatin Linda noch in Ordnung (Bild: TVNOW)

Wer nicht küsst, fliegt? Die letzte "Bachelor"-Folge sorgt weiterhin für viel Wirbel. Schließlich musste mit Linda (24) eine der ganz großen Favoritinnen die RTL-Kuppelshow verlassen. Die Kandidatin hatte sich zuvor geweigert, Junggeselle Sebastian Preuss (29) zu küssen. "Ich will nicht eine von vielen sein", erklärte sie ihre Beweggründe und ging in der Nacht der Rosen leer aus. Wurde ihr diese Haltung zum Verhängnis?

Taktik ist nicht aufgegangen

"Ich glaube nicht, dass sie ausschließlich wegen des fehlenden Kusses gehen musste", ist sich Ex-Bachelor Oliver Sanne (33) im Interview mit spot on news sicher. "Wie Sebastian selbst betonte, kamen die beiden einfach nicht weiter - und das beim 3. oder 4. Date. Man hat in der Show nur wenig Zeit und dann muss man eben über seinen Schatten springen. Wer bei der Show mitmacht und 'nicht eine von vielen' sein will, ist definitiv falsch beim Bachelor." Sanne war 2015 in der fünften Staffel der Kuppelshow als Rosenkavalier zu sehen.

Zwar habe der 33-Jährige in gewisser Weise Verständnis für Lindas Haltung. Doch wäre das draußen auch so gelaufen, gibt er zu bedenken. "Oder hat sie sich nur wegen der anderen Küssereien, Mädels und Kameras so 'unnahbar' und 'unantastbar' gegeben? Das Ergebnis war so sicher nicht gewollt, von daher ist die Taktik leider nicht aufgegangen."

Neuer Kuss-Rekord beim "Bachelor"?

Vier Kandidatinnen hat Bachelor Sebastian Preuss in vier Folgen bereits geküsst - eine Bilanz, die ihm viel Kritik einbringt. Und wenn es nach ihm geht, dürfen es gerne noch mehr werden. "Er soll doch Gas geben, wie er will", verteidigt Sanne seinen Nachfolger. "Die Mädels können selbst entscheiden, was sie mitmachen wollen und was nicht. Er sollte allerdings nur die knutschen, die er auch wirklich als potenzielle Freundin in Betracht zieht und die er sich an seiner Seite vorstellen kann. Wenn das 4, 5, 6, 7 sind - dann ist das eben so."

Schließlich gehören Küssen, Erotik und Anziehung zu einer potenziellen Partnerschaft dazu, führt Sanne weiter aus. Daher sollte er das auch "testen" und erinnert an Ex-Bachelor Daniel Völz. Seinen Rekord einzustellen, wäre eine echte Hausnummer. "Der Daniel hat sie ja alle 'weggevölzt'", lacht Sanne. Der Bachelor von 2018 hatte insgesamt sechs Küsse in fünf Folgen verteilt.

Oliver Sanne ist für #TeamPreuss

Bei zahlreichen Fans ist Preuss schon jetzt der unbeliebteste Bachelor aller Zeiten. Viele werfen ihm in Sachen Linda unter anderem Sexismus und emotionale Erpressung vor. Sanne steht jedoch voll und ganz hinter Preuss. "Ich finde Sebastian ist zwar ein 'einfacher Typ', aber ein ehrlicher! Genau das schätze und mag ich an ihm - damit ist er vielen Vorgängern weit voraus. Ich bin davon überzeugt, dass er da wirklich eine Partnerin sucht und nicht sein Instagram ankurbeln will oder sich nur vermarkten möchte. Er ist ein bodenständiger Typ und deswegen bin ich #TeamPreuss."

Und wer sind seine Favoritinnen auf die letzte Rose? "Ehrlich gesagt, bin ich aktuell noch gar nicht so wirklich von den Damen überzeugt", gibt Sanne zu bedenken. "Ich entscheide mich dann unter den letzten Drei für die Passende."

Die nächste "Bachelor"-Folge sehen Sie am 12. Februar bei RTL oder vorab bei TVNow.